Arsten Allstars

Tus Komet Arsten I Handball Herren

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Vorberichte


Vorbericht aus Hoykenkamp

Drucken PDF

Hoykenkamp steht vor hoher Hürde

Die Verbandsliga-Handballer der TSH treten bei Komet Arsten an. Sie wollen endlich den ersten Saisonsieg holen.

qus

Hoykenkamp - Vor einer hohen Hürde steht die TS Hoykenkamp, die an diesem Sonnabend ab 19 Uhr bei Komet Arsten antritt. Die Hoykenkamper sind mit 0:6 Zählern Tabellenletzter der Handball-Verbandsliga, ihre Gastgeber mit 4:4 Punkten Achter.

Fehlen wird der TSH Dirk Egbers, der sich im Spiel beim TSV Daverden am vergangenen Wochenen­ de verletzt hat. Wie lange er passen muss, steht noch nicht fest.

Die TSH fährt nicht chancenlos nach Bremen. Das Komet-Team wurde im Vergleich zur Vorsaison zwar personell verstärkt, aber die Turnerschaft hat sich von Spiel zu Spiel ein wenig gesteigert. Ihr Trainer Thorsten Stürenburg hofft, dass seine Spieler an die letzten 20 Minuten aus der Partie gegen Daverden (27:30) anknüpfen. Allerdings müsse endlich der Kampf über 60 Minuten angenommen werden. Wichtig sei es, so Stürenburg, in der Deckung sicher zu stehen. In der Offensive sei Konzentration gefragt, denn der Gegner werde jede Chance, die ihm Ballverluste bieten, zum Konter nutzen.